Prof. Dr.

Sebastian Pranz

Professor

Dr. Sebastian Pranz arbeitet seit über zehn Jahren als Journalist und Medienentwickler. Er konzipierte internationale Projekte für Partner wie das Goethe-Institut, den DAAD und das Auswärtige Amt. Als Mediensoziologe liegt sein Schwerpunkt auf der Entwicklung neuer Erzählformate in Gesellschaften im Umbruch. Gemeinsam mit der von ihm mit gegründeten Medienorganisation Froh! (froh.ngo) entwickelte er Projekte wie das “Archive of Transition” in Georgien.

Lehrgebiet:

Public Relations

Zu Public Relations
Campus:

Stuttgart

Zum Standort
Fakultät:

Fakultät Wirtschaft

Werdegang von Sebastian Pranz

Prof. Dr. Sebastian Pranz arbeitet seit über zehn Jahren als Journalist und Medienentwickler. Er konzipierte internationale Projekte für Partner wie das Goethe-Institut, den DAAD und das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland.

Als Mediensoziologe liegt sein Schwerpunkt auf der Entwicklung neuer Erzählformate in Gesellschaften im Umbruch. Gemeinsam mit der von ihm mit gegründeten Medienorganisation Froh! (froh.ngo) entwickelte er Projekte wie das Archive of Transition in Georgien (Niggli 2018) oder die internationale Workshopreihe Publish Yourself. Pranz promovierte mit einer Arbeit über digitale Spielkulturen und setzt sich heute vor allem mit den Strukturen und Voraussetzungen digitaler Öffentlichkeiten auseinander.

Er ist Autor zahlreicher Fachartikel und Sprecher auf internationalen Symposien. Außerdem ist er Berater für Corporate Storytelling in Köln.

An der Hochschule Macromedia besetzt Prof. Dr. Sebastian Pranz die Schnittstelle zwischen Journalismus und Unternehmenskommunikation. Pranz engagiert sich für einen Entrepreneurial Journalism, der die Leidenschaft für gesellschaftliche Themen mit der gestalterischen Energie von Startups verbindet.

Aktuelle Arbeiten sind auf www.sebastianpranz.de zu finden.