Alumnus Marcel Proppe

Marcel Proppe
Medienmanagement, Brand Management
Campus Berlin

Tätigkeit nach dem Studium: CEO, Brand Manager, Instagram Stratege
Wo arbeiten Sie heute und wie lautet Ihre dortige Positionsbezeichnung?
Ich arbeite im eigenen Unternehmen – InZane. Dort nehme ich verschiedene Aufgaben war. Zusammen mit meinem Partner Patrick Weindok, ebenfalls Absolvent der Hochschule Macromedia, übernehme ich die Aufgabe des CEO und bin zusätzlich Brand Manager, Instagram Strategist u.a.

Welche Aufgaben haben Sie dort?
Als Gründer bin ich vor allem für den Aufbau der Firma und den Bereich Business Development verantwortlich. Weitere wichtige Aufgaben sind Networking, Marketing und PR.

Warum arbeiten Sie an dieser Stelle und was begeistert Sie?
Ich denke, dass man für seinen eigenen Traum kämpfen und sich seinen eigenen Berufsweg selbst ebnen sollte. Deshalb habe ich mich für diesen Weg entschieden. Ich wollte nicht in einer Position arbeiten, in der ich ständig den gleichen Ablauf habe. Ich persönlich brauche Herausforderungen, um mich weiterzuentwickeln. Daher bin ich in meinem eigenen Projekt am besten aufgehoben.

Hatten Sie sich diese Art von Arbeit vor dem Studium vorgestellt?
Nein, eindeutig nicht. Vor dem Studium wusste ich zwar, was mich interessiert, aber nicht, wohin mein Weg mich führt. Erst während des Auslandssemesters wurde mir bewusst, welches mein Weg sein könnte.

Inwiefern haben die Hochschule, die Kooperationspartner der Hochschule bzw. das Personal der Hochschule Sie gut auf diese heutige Arbeit vorbereitet?
Ich denke, dass ich ohne das Studium an der Macromedia sowie das damit verbundene Auslandssemester in London nun nicht meinen eigenen Weg beschreiten würde. Es ist natürlich immer eine Sache der eigenen Selbstdisziplin und des eigenen Engagements, aber die Hochschule hat eine ausgezeichnete Grundlage geschaffen.

Bei welchem Unternehmen oder welcher Organisation haben Sie Ihr Praxissemester verbracht und wie bewerten Sie Ihre dort gemachten Erfahrungen?
Ich war bei Viacom tätig und dort speziell für die Marke Comedy Central. Als einer der größten Medienkonzerne der Welt ist Viacom nicht nur ein Ziel für viele Bewerber, sondern bietet auch eine unglaubliche Einsicht in die Strukturen und Abläufe eines Weltkonzerns.

Wie bewerten Sie rückblickend das Semester an der ausländischen Partnerhochschule? Welche Impulse konnten Sie mitnehmen?
Dieses Semester hat mich sehr geprägt. Es ist ein Abenteuer, bei dem man sich selbst besser kennenlernt und grundlegend neue Erfahrungen macht, die einen in der künftigen Entscheidungsfindung immer beeinflussen werden.

Wie war Ihr Kontakt zu Kommilitonen und was erhoffen Sie sich von diesen Kontakten in der Zukunft?
Ich muss zugeben, dass ich vor dem Studium nicht gerade als extrovertierter oder kontaktfreudiger Mensch galt. Während des Studiums habe ich aber gemerkt, wie bereichernd gerade der Umgang mit ganz unterschiedlichen Charakteren sein kann. Daraus sind Freundschaften entstanden, die über Jahre anhalten werden. Einer dieser Freunde ist heute mein Unternehmenspartner. Darüber freue ich mich sehr.

Wenn Sie an Ihr Studium zurückdenken, woran denken Sie besonders gerne?
An ausgefallene Projekte und eine Gruppendynamik, wie ich sie selten erlebt habe.

Woran denken Sie bei „Veränderung und Wandel“ ganz allgemein?

Wir leben in einer Zeit, in der Veränderung und Wandel ein nicht mehr zu hinterfragendes Thema sind. Vielmehr geht es darum, wie schnell und in welchem Umfang wir diesem Prozess begegnen. Die Arbeitswelt verändert sich drastisch Tag für Tag und die Studenten der Zukunft müssen sich bewusst werden, in welche Tätigkeitsbereiche sie ihre Zeit investieren wollen. Davon hängt Erfolg wie auch Misserfolg ab.

Wie wichtig schätzen Sie „Offenheit für Veränderung“ ein, um in der modernen, digital getriebenen Arbeitswelt heute und morgen zu bestehen?
Schlicht und einfach – sie ist unabdingbar.

Haben Sie ein Ziel, wo Sie in 10 Jahren stehen möchten?
Selbstverständlich. Ich werde sicherlich belächelt oder gar als verrückt angesehen, aber eines meiner Ziele ist es, mit @marczanes den größten weltweit bekannten Instagram Account eines Deutschen aufzubauen. Toni Kroos – Schnall dich an! :-)

Gibt es etwas, das Sie unseren Studienanfängern mit auf den Weg geben möchten?
Im Berufsleben geht es viel um Menschen … arbeitet daher an eurer Geschichte. Keinen Geschäftsführer der Welt interessieren nur die Zahlen auf dem Papier. Vielmehr interessiert man sich für euer Leben, eure Persönlichkeit, eure Einstellung und was euch einzigartig macht.  

 

Telefonische Studienberatung: 0800 6227663345

Unsere kostenlose Infoline für alle Fragen zur Studienwahl. Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

Wir freuen uns auf viele Besucher.
Gerne mit Freunden und Eltern.
Einfach vorbei kommen.

Am besten vorher anrufen und Termin
mit der Studienberatung vereinbaren.
Campusführung ist inklusive.

  • München 089 544151-0
  • Stuttgart 0711 280738-0
  • Freiburg 0761 870707 20
  • Köln 0221 31082-0
  • Hamburg 040 3003089-0
  • Leipzig 0341 331781-10
  • Berlin 030 2021512-0
Icon Kontakt per Whatsapp zur Hochschule Macromedia
WhatsApp nutzen

1. 0176 15098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Über WhatsApp Fragen stellen

Montag bis Freitag
10:00 - 18:00 Uhr

Icon Rückruf von der Hochschule Macromedia anfordern
Rückruf vereinbaren
Alle Leitungen waren besetzt oder der gewünschte Ansprechpartner war im Gespräch? Kein Problem.

Wir rufen gerne zurück. Einfach Formular ausfüllen und Wunschtermin eintragen. Wir melden uns.
 
 


Rückruf vereinbaren