Dienstag | 29. August 2017

Bundesliga live – Prof. Hebbel-Seeger im WDR über die Folgen der no-single-buyer-rule


Bundesligafußball live erleben? Das ist mittlerweile eine komplizierte Angelegenheit, wie Prof. Dr. Andreas Hebbel-Seeger im ausführlichen WDR-Interview mit Sebastian Sonntag erläutert.


In der Bundesligasaison 2017/18 teilen sich sieben Sender die Verwertungsrechte der Bundesligaspiele. Dazu gehören öffentlich-rechtliche Programme, Free TV, Abonnentenfernsehen und erstmals eine webbasierte Streaming-Plattform. Für den Fußballfan zuhause kann das kompliziert werden. Selbst über das Abo-Fernsehen hat er keine Garantie mehr auf alle Spiele und alle Tore. Klingt nach Schikane? Ist es aber nicht, betont Macromedia-Professor Dr. Andreas Hebbel-Seeger. „Die DFL setzt hier erstmal die ‚no-single-buyer-rule‘ um, die in Englands und Italiens Fußball-Ligen bereits Standard ist. Damit will die Europäische Union die monopolgleiche Bündelung von Übertragungsrechten in der Hand eines Senders verhindern – und das ist unbedingt im Sinne der Fußballfans.“

Bis 2020: DFL mit zusätzlichen Erlösen aus Verwertungsrechten

Für die DFL Deutsche Fußball Liga generieren die zusätzlichen Sender zusätzliche Erlöse. Doch welchen Effekt haben die kleinteiligen Verwertungspakete für die Fankultur? Der Macromedia-Experte für Sportmarketing sieht das gelassen: „Das Gemeinschaftserlebnis Live-Fußball sehe ich überhaupt nicht gefährdet – wer weiß, vielleicht finden sich sogar je nach Wochentag, Rechteverwerter und Abo-Inhaber ganz neue Nachbarschaftsrunden zusammen. Die eigentliche Gefahr für die Fan-Basis der Fußballbundesliga geht nicht von der Verwertungsseite aus – die kommt aus dem E-Sport.“

Das gesamte Interview mit Prof. Dr. Andreas Hebbel-Seeger gibt es hier zum Nachhören:
http://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-toene-texte-bilder-interviews/audio-umstaendlich-und-teuer-100.html 

Alle Informationen zur Studienrichtung Sportmarketing (M.A.) gibt es hier.


(IMH)


Neues Medienrecht im Bundesligafußball: Darüber spricht Macromedia-Professor Hebbel-Seeger im WDR-Interview.

Andreas Hebbel-Seeger lehrt Sport- und Eventmanagement (B.A.) sowie Sportmarketing (M.A.) an der Hochschule Macromedia.

Wir stehen Ihnen zur Verfügung: 0800 6227663345

Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

  • Weitere wichtige Telefonnummern:
  • München 089 544151-0
  • Stuttgart 0711 280738-0
  • Freiburg 0761 442266
  • Köln 0221 31082-0
  • Hamburg 040 3003089-0
  • Berlin 030 2021512-0
WhatsApp
Kontaktieren Sie uns über WhatsApp

So geht's:
1. 0176 15098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Stellen Sie Ihre Frage direkt über WhatsApp

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag 10:00 - 18:00 Uhr

Adresse
Schreiben Sie uns oder kommen Sie vorbei

Hochschule Macromedia
University of Applied Sciences

Tiziana Ziesing
Zentrale Studienberatung

Sandstraße 9
80335 München