Dienstag | 29. August 2017

Bundesliga live – Prof. Hebbel-Seeger im WDR über die Folgen der no-single-buyer-rule


Bundesligafußball live erleben? Das ist mittlerweile eine komplizierte Angelegenheit, wie Prof. Dr. Andreas Hebbel-Seeger im ausführlichen WDR-Interview mit Sebastian Sonntag erläutert.


In der Bundesligasaison 2017/18 teilen sich sieben Sender die Verwertungsrechte der Bundesligaspiele. Dazu gehören öffentlich-rechtliche Programme, Free TV, Abonnentenfernsehen und erstmals eine webbasierte Streaming-Plattform. Für den Fußballfan zuhause kann das kompliziert werden. Selbst über das Abo-Fernsehen hat er keine Garantie mehr auf alle Spiele und alle Tore. Klingt nach Schikane? Ist es aber nicht, betont Macromedia-Professor Dr. Andreas Hebbel-Seeger. „Die DFL setzt hier erstmal die ‚no-single-buyer-rule‘ um, die in Englands und Italiens Fußball-Ligen bereits Standard ist. Damit will die Europäische Union die monopolgleiche Bündelung von Übertragungsrechten in der Hand eines Senders verhindern – und das ist unbedingt im Sinne der Fußballfans.“

Bis 2020: DFL mit zusätzlichen Erlösen aus Verwertungsrechten

Für die DFL Deutsche Fußball Liga generieren die zusätzlichen Sender zusätzliche Erlöse. Doch welchen Effekt haben die kleinteiligen Verwertungspakete für die Fankultur? Der Macromedia-Experte für Sportmarketing sieht das gelassen: „Das Gemeinschaftserlebnis Live-Fußball sehe ich überhaupt nicht gefährdet – wer weiß, vielleicht finden sich sogar je nach Wochentag, Rechteverwerter und Abo-Inhaber ganz neue Nachbarschaftsrunden zusammen. Die eigentliche Gefahr für die Fan-Basis der Fußballbundesliga geht nicht von der Verwertungsseite aus – die kommt aus dem E-Sport.“

Das gesamte Interview mit Prof. Dr. Andreas Hebbel-Seeger gibt es hier zum Nachhören:
http://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-toene-texte-bilder-interviews/audio-umstaendlich-und-teuer-100.html 

Alle Informationen zur Studienrichtung Sportmarketing (M.A.) gibt es hier.


(IMH)


Neues Medienrecht im Bundesligafußball: Darüber spricht Macromedia-Professor Hebbel-Seeger im WDR-Interview.

Andreas Hebbel-Seeger lehrt Sport- und Eventmanagement (B.A.) sowie Sportmarketing (M.A.) an der Hochschule Macromedia.

Telefonische Studienberatung: 0800 6227663345

Unsere kostenlose Infoline für alle Fragen zur Studienwahl. Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

Wir freuen uns auf viele Besucher.
Jetzt zur Campustour online anmelden. Immer donnerstags ab 16 Uhr.

Einzeltermine können auch
telefonisch vereinbart werden.
Gerne mit Freunden und Eltern.

  • München 089 544151-0
  • Stuttgart 0711 280738-0
  • Freiburg 0761 442266
  • Köln 0221 31082-0
  • Hamburg 040 3003089-0
  • Berlin 030 2021512-0
Icon Kontakt per Whatsapp zur Hochschule Macromedia
WhatsApp nutzen

1. 0176 15098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Über WhatsApp Fragen stellen

Montag bis Freitag
10:00 - 18:00 Uhr

Icon Rückruf von der Hochschule Macromedia anfordern
Rückruf vereinbaren
Alle Leitungen waren besetzt oder der gewünschte Ansprechpartner war im Gespräch? Kein Problem.

Wir rufen gerne zurück. Einfach Formular ausfüllen und Wunschtermin eintragen. Wir melden uns.
 
 


Rückruf vereinbaren