Montag | 11. Februar 2019

Digitalisierung: Marketingstudie von Macromedia und AVANTGARDE



Gemeinsam mit dem Recruiting-Spezialisten AVANTGARDE Experts haben die Macromedia-Wissenschaftler Prof. Dr. Guido Ellert, Prof. Dr. Andreas Graefe und Christopher Schmidt den Status quo in Bezug auf Digitalisierung und Marketing erhoben. Das Macromedia-Team kann belegen, dass Marketing-Experten den digitalen Wandel pragmatisch und positiv bewerten, obwohl sie sich viele Digitalkompetenzen erst im Beruf aneignen müssen. Die Ergebnisse der Macromedia-Studie werden in der Kommunikationsbranche breit rezipiert: Neben der W&V stellen die Fachmedien Absatzwirtschaft, Markenartikel, onetoone etc. die Untersuchung vor.

Die zunehmende Digitalisierung verändert die Arbeitswelt von Marketing-Experten nicht nur inhaltlich, sondern definiert auch die Art der Zusammenarbeit neu. Doch wie sehr ist diese Veränderung bei den Marketiers aktuell spürbar, was kommt bereits im Arbeitsalltag an, in welchen Bereichen findet Veränderung statt und welche Auswirkungen werden für die Zukunft erwartet?

Erhebung bei Marketing-Professionals: 370 Fach- und Führungskräfte beteiligen sich

Prof. Dr. Guido Ellert, Prof. Dr. Andreas Graefe und Christopher Schmidt sind diesen Fragen systematisch nachgegangen. Für den Partner AVANTGARDE Experts entwickelten sie eine repräsentative Befragung und werteten die Antworten von etwa 370 Marketing-Experten systematisch aus. Ihre Kernergebnisse formulieren die Macromedia-Wissenschaftler so:


„Die Studie zeigt, dass die Digitalisierung weder in den Lehrplänen der Universitäten noch dem beruflichen Alltag von Marketing-Experten deutlich präsent ist. So sind für knapp 70 Prozent der Marketiers Kernthemen der digitalen Transformation, wie die Automatisierung und der Einsatz von künstlicher Intelligenz, bis jetzt nur von geringer Bedeutung für ihren Joballtag. Stattdessen spielt die fortschreitende Technisierung weiterhin eine entscheidende Rolle beim Wandel am Arbeitsplatz.  Auch in Hinblick auf die Ausbildung geben 75 Prozent der Befragten an, im Studium nur wenig bis keine Digitalkompetenzen erworben zu haben, speziell in Hinblick auf Social Media.

Trotz mangelnder Vorbereitung verspüren die Marketiers jedoch keine Angst in Hinblick auf die digitale Transformation, sondern sehen sie vielmehr als Chance für spannende Aufgaben. Dank nebenberuflicher Fortbildungen, Learning by doing und dem altbewährten Vertrauen auf das eigene Bauchgefühl blicken fast drei Viertel der Marketing-Experten entspannt in die Zukunft. Selbst der mögliche, zukünftige Kollege Roboter wird nicht als Bedrohung, sondern vielmehr als Unterstützung empfunden, um sich interessanteren Projekten zuwenden zu können.“

Nachzulesen sind die Studienergebnisse u.a. hier:


Weitere Informationen zum Studiengang Marketingmanagement (B.A.) gibt es hier.

(IMH)


Marketing-Experten sehen den digitalen Wandel als Chance. Das zeigt die Studie von AVANTGARDE Experts und Macromedia.

Prof. Dr. Guido Ellert lehrt digitales Marketing an der Macromedia Business School, wie die Co-Autoren Prof. Dr. Andreas Graefe und Christopher Schmidt.

Telefonische Studienberatung: 0800 6227663345

Unsere kostenlose Infoline für alle Fragen zur Studienwahl. Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

Wir freuen uns auf viele Besucher.
Gerne mit Freunden und Eltern.
Einfach vorbei kommen.

Triff unsere Studierenden
beim „Meet our Students“.
Jeden Donnerstag um 17.00 Uhr
Jetzt anmelden >

  • München 089 544151-0
  • Stuttgart 0711 280738-0
  • Freiburg 0761 442266
  • Köln 0221 31082-0
  • Hamburg 040 3003089-0
  • Leipzig 0341 355408-41
  • Berlin 030 2021512-0
Icon Kontakt per Whatsapp zur Hochschule Macromedia
WhatsApp nutzen

1. 0176 15098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Über WhatsApp Fragen stellen

Montag bis Freitag
10:00 - 18:00 Uhr

Icon Rückruf von der Hochschule Macromedia anfordern
Rückruf vereinbaren
Alle Leitungen waren besetzt oder der gewünschte Ansprechpartner war im Gespräch? Kein Problem.

Wir rufen gerne zurück. Einfach Formular ausfüllen und Wunschtermin eintragen. Wir melden uns.
 
 


Rückruf vereinbaren